Alt Meteln

Im Jahr 1284 wurde das Dorf „Metle” urkundlich erstmals erwähnt. Der Name ist eindeutig slawischen Ursprungs und entspricht dem sorbischen „Metla – Windholm, Ackerschmiede, “ tschechisch: ,,Metla – Gerte, Rute“. Es wird vermutet, dass es sich um einen alten Flurnamen handelt. Tatsächlich gibt es in alten Feldprotokollen noch einige Hinweise auf ein Flurstück „Oll Meiteln“ welches im Acker der Hufe 1 (Brümmersaal) gelegen hat.

Küster Heilmann beschreibt es 1889 wie folgt: ,,Am Wege von Meteln nach Moltenow liegt ein Ackerstück in Hufe Nr. 1, wohl drei Minuten vom Dorf entfernt, welches Oll-Meiteln genannt wird. Hier hat wahrscheinlich früher Meteln gelegen.”Hellmann meinte hier mit Oll-Meiteln ganz sicher die alte slawische Siedlung, die sich als Flurname in der Volksüberlieferung erhalten hat.
Das Dorf selbst hieß ursprünglich einfach nur „Meteln.“ In allen alten Akten und Urkunden wurde es so genannt.

Quelle: MM – Slawisches Ortsnamenlexikon

Impressionen aus Alt Meteln

Haben Sie selbst schöne Bilder aus der Gemeinde und würden Sie gern hier veröffentlichen? Dann senden Sie Ihre Motive gern an redaktion@gemeinde-alt-meteln.de